Samstag, 4. Januar 2014

In langer Zeit ist viel passiert!

Ich habe lange nichts mehr von mir hören lassen und wollte das Schreiben schon fast ganz aufgeben, aber da ich jetzt gebeten wurde weiterzuschreiben, mache ich das selbstverständlich.
Zu Beginn des Winters und damit auch dem Ende des Jahres ist nicht wirklich viel passiert. Es viel mehr udn mehr und noch mehr Schnee. Mal waren es -5 Grad und dann wieder -38 Grad, also sehr wechselhaft.
Dann mitte Dezember habe ich Besuch von meinem Vater aus Berlin bekommen.
Wir hatten viel geplant, aber leider konnte dann doch nicht alles gemacht werden, da er sich am 2. Tag unglücklicherweise das Bein gebrochen hatte. Naja man konnte ja nichts ändern, also haben wir halt etwas umdisponiert und trotzdem recht viel unternommen, sogar zweistimmig beim Weihnachtmann Dudelsack gepielt.

Ach ja mitte November war ich dann noch in Polen! Es gab nämlich ein Physikprojekt zum Thema Luftwiederstand an dem ich teilgenommen habe. Das finnische Team bestand aus 6 Schülern und 2 Lehrern und wir haben mit mehreren europäischen Länder zusammengearbeitet. Zum Beispiel dabei waren Norwegen, Island, Tschechien, ...
Schon hier haben wir Experimente dazu gemacht und dann in Polen die Theorie und Praxis mehr und mehr zusammengeführt. Wir sind zurzeit mitten in der Vollendung des Endraports von uns, welchen ich dann hier reinstellen werde. In Polen haben wir auch das grösste Salzberkwerk Europas besichtigt, was sehr beeindruckend war.

Ein weitere Projekt, welches ich vorangetrieben habe, ist das Projekt "Modellflugzeug". Ich hatte letztes Jahr angefangen mir selbst aus Holz ein eigenes Modellflugzeug zu bauen. Das Gestell an sich war schon länger fertig, aber Motor und sonstige Technik fehlte noch. Ich habe jetzt im Schullabor den Motor auf seine Funktion getestet und auch alle Grundeinstellungen getroffen sowie die Elektronik abgestimmt. Desweiteren auch selbst versucht Brennstoff dafür zu entwickeln. Jetzt läuft der Motor jedenfalls und ich bin dabei, alles in das Flugzeug zu bauen und noch ein paar Kleinigkeiten der Mechaniken zu machen.

In meiner Freizeit gehe ich weiterhin 2-3 Mal die Woche zum Bogenschiessen. Desweiteren gehe ich Schlittschuhlaufen beziehungsweise Eishockey spielen.Ausserdem sollte ich jetzt langsam mal mit dem Lernen für die Abiturprüfungen anfangen, denn diese sind schliesslich schon im März und die Zeit vergeht verdammt schnell rum.
Ach übrigens ist das mit Schule sowieso lustig, denn die Schule beginnt hier wieder am 07.01.2014 und mein persönlich letzter Schultag ist der 04.02.2014. Also nicht mal mehr einen Monat Schule.
Im März sind dann noch 4 Prüfungen und dann war's das.

Zum Jahresende kam mich dann ein sehr guter Kumpel aus Berlin besuchen. Mit ihm habe ich dann auch Silvester gefeiert. Um Mitternacht waren wir im Wald am höchsten Punkt der Stadt. Es hat geschneit und das Feuerwerk war im 360 Grad Winkel zu sehen. Dabei haben wir mit nem schönen Whisky angestossen. Später sind wir in die Stadt feiern. Aber auch er ist schon wieder weg und ich bin wieder unter Finnen.
Jetzt bin ich gerade dabei mein Auto zu "verfinnen", das heisst auf finnische Papiere umschreiben lassen und dann auch finnische Kennzeichen.

Mehr gibt es schon gar nicht zu erwähnen, denn mehr ist ja gar nicht passiert.
Ich werde jetzt versuchen hier etwas regemässiger zu schreiben und sobald etwas passiert, stehts dann auch hier.

Also allen noch viel Glück im neuen Jahr und alles Gute!

Unser Weihnachtsbaum

Vor unserm Haus

es schneit ein wenig

Unser "Zweiter" Weihnachtsbaum vor der Tür

Mein neues T-Shirt, passend zu mir 


Die Versuche mit dem Flugzeugmodellmotor

video



Beim Weihnachtsmann

Das Flugzeugmodell

Die Treppe hinab ins Salzbergwerk

Die Wände im Salzbergwerk

Die Wasserleitung im Salzbergwerk

Auch Kunst gab es dort!

Komplett aus Salz

Selbst der Goethe war in Salz da


Physik

Typischer Mittag in Rovaniemi




Weihnachten auf dem Friedhof



Eine grosse Waldmaschiene








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen